Kay Gerdes, Regisseur (Deutschland)

Kay Gerdes wurde 1955 geboren. Nach seinem Lehrerstudium leitete er die Videoprojektarbeit im Bürgerzentrum „Die Pumpe“ in Kiel. Danach war für einige Jahre Mitarbeiter einer Fernsehproduktionsfirma. Seit 1992 arbeitet er hauptberuflich als Cutter bei einer Fernsehanstalt.
Als freischaffender Dokumentarfilmer begann er einige Jahre später wichtige geschichtliche Ereignisse in Kiel und in Schleswig-Holstein mit filmischen Mitteln detailliert zu präsentieren. Dabei lässt er viele Zeitzeugen ausführlich zu Worte kommen und sorgt so dafür, dass ihr Wissen und ihre Erlebnisse nicht verloren gehen. Er erstellte u. a. die Dokumentarfilme: „Die Kieler Straßenbahn“, „Sprotten, Qualm und Schornsteine: die Geschichte der Fischräuchereien in Eckernförde“ „Kiel im Bombenkrieg“, „Fünf Tage im Mai – Wie der Zweite Weltkrieg in Kiel zu Ende ging“, „Die Jahre danach – Flüchtlinge und Vertriebene in Schleswig-Holstein“.



© Территория кино 2018